Sensomotorik im Sport 

Unterstützen Sie eine gesunde Körperhaltung Ihres Kindes!

Wussten Sie, dass in Deutschland etwa jedes zweite Kind zwischen 9 und 17 Jahren deutliche Haltungsschwächen aufweist? Dies belegt eine Reihenuntersuchung der Universität des Saarlandes*, nachzulesen in Stiftung Warentest.

„Haltungsprobleme – ist auch mein Kind betroffen?“.

Eine berechtigte Frage, liebe Eltern. Beobachten Sie Ihr Kind! Fällt Ihnen ein „platschender“ Gang auf? Stolpert Ihr Kind häufig oder müssen Sie Ihr Kind oft ermahnen, eine gerade Haltung einzunehmen? All dies deutet auf Haltungsschäden hin, die durch sensomotorische Einlagen für Kinder, auch „propriozeptive Einlagen“ genannt, korrigiert werden können.
Ein frühzeitiges Eingreifen zur Prävention von Haltungsschäden des Kindes ist besonders wichtig. Der Körper befindet sich in der Wachstumsphase und spricht besonders gut auf eine fachgerechte Versorgung durch sensomotorische Einlagen für Kinder und Jugendliche an.

Sensomotorische Einlagen für Kinder unterstützen die Korrektur von Haltungsschwächen und beugen Fehlhaltungen vor. Lassen Sie sich jetzt im Sensomotorikzentrum Frankfurt persönlich beraten! Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 06109 -507041 oder Ihre E-Mail an info@sensomotorikzentrum-frankfurt.de für eine Terminvereinbarung.

Diese Vorteile bieten sensomotorische Einlagen für Kinder:

  • Sensomotorische Einlagen für Kinder korrigieren Fehlhaltungen
    Sensomotorische Einlagen sind Spezialeinlagen, die nicht nur Fehlstellungen wie Plattfuß, Knick-, Spreiz- oder Senkfuß korrigieren, wie „normale“ orthopädische Einlagen. Durch spezielle Spots in der Einlage – wir nennen sie „Sensoren“ – werden Nerven und Muskeln aktiviert, die dem Körper genau die richtigen Impulse geben, Fehlstellungen automatisch und nachhaltig zu korrigieren. So werden Fehlhaltungen im Frühstadium nicht nur erfolgreich erkannt. korrigiert, sondern auch dauerhaft und nach den neuesten Erkenntnissen aus der Kinder-Orthopädie therapiert.
  • Sensomotorische Einlagen beugen Haltungsschäden bereits im Kindesalter vor
    Unsere Spezialeinlagen mit Sensoren unterstützen die Koordination und Feinmotorik von Kindern und Heranwachsenden, indem sie Haltungsschwächen korrigieren und ausgleichen. Fehlhaltungen werden durch die Sensoreinlagen bereits im Anfangsstadium therapiert beziehungsweise können sich gar nicht erst entwickeln.
  • Sensomotorische Einlagen lindern Schmerzen
    Fersenschmerzen, Schienbein- oder Knieschmerzen sind ein Indiz für Fußfehlstellungen und treten besonders häufig bei Jugendlichen auf. Mit unseren speziell angepassten Einlagen können diese Schmerzen erfolgreich bekämpft werden.
  • Sensomotorische Einlagen helfen hyperaktiven Kindern
    Zur therapeutischen Unterstützung hyperaktiver Kinder bieten wir Ihnen sensomotorische Einlagen an, die gezielt mit entspannenden Elementen konstruiert und speziell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst werden.
  • Sensomotorische Einlagen bieten Ihnen und Ihrem Kind Sicherheit
    Sensomotorische Einlagen fördern die Aktivität des Kindes und bieten gleichzeitig Sicherheit. Sie geben kleinen Füßen einen sicheren Halt und Bewegungssicherheit. Die Gefahr von Stürzen durch Stolpern und Fußfehlstellungen kann dadurch deutlich verringert werden.

Ihre Ansprechpartner für Kinderversorgungen

Ansprechpartner für Kindereinlagen in Frankfurt
Bergen-Enkheim
Vanessa Laubach
Tel.: 06109 50700
Sachsenhausen
Stefanie Michalzik
Tel.: 069 67808124
Neu-Isenburg
Bernd Röhrig
Tel.: 06102 22660
Fehlhaltungen bei Kindern feststellen

Vereinbaren Sie einen Termin zur Früherkennung von Haltungsschäden in unserem Sensomotorikzentrum Frankfurt!
 

Propriozeptive Einlagen für Kinder

Lassen Sie sich mit Ihrem Teenager über schmerzmildernde Einlagen im Sensomotorikzentrum Frankfurt beraten!
 

Sensomotorische Einlagen für Kinder

Die positive Wirkung sensomotorischer Einlagen ist wissenschaftlich bewiesen!
Unser kompetentes Team freut sich auf Ihren Besuch im Sensomotorikzentrum Frankfurt für eine ausführliche Beratung – zum Wohl Ihres Kindes! Kommen Sie gerne mit orthopädischen Befunden, sofern vorhanden!